6. Dezember 2022

Au revoir, Bretagne, bis ganz bald wieder!

Nu ist es soweit und wir müssen Auf Wiedersehen sagen. Ehrlich, uns fällt es von Mal zu Mal schwerer, hier wegzufahren. Aber, wat mutt dat mutt. Wir verschoben die Abreise nochmal um einen Tag und heute ging es wirklich los. Unsere Herzen hängen jedoch weiterhin in der wunderschönen Bretagne.

Bretagne –  centre et mer

Ob Inland oder Küste – es ist einfach überall schön. Im letzten Blogbeitrag habe ich euch ja bereits Bilder vom Herbst gezeigt. Wir sind noch einmal nach Lampaul gefahren und haben auch sonst die Zeit hier mehr als genossen. Wie immer lasse ich einfach Fotos sprechen. Letztes Mal haben wir uns noch die Chapelle Saint Samson in der Commune de Landunvez angeschaut. Sie stammt aus dem 17. Jahrhundert. Der Ort war bereits für die Kelten heilig, bis er christianisiert wurde. Was uns beiden auffiel: Es herrscht eine sehr beruhigende Atmosphäre in dieser schlichten Kapelle vor. Man würde am liebsten lange dort sitzen bleiben. Vor der Kapelle ist ein Brunnen, dessen Wasser besondere Kräfte haben soll. So heißt es, das Wasser könne bei Rheuma und Augenbeschwerden helfen.

Wir sind viel in Huelgoat oder am Canal spazieren gegangen.

Und am 18. Oktober sind wir nochmal für 2 Tage nach Lampaul gefahren.

Und so langsam beschäftige ich mit französischer Musik. Das ist zwar nicht mein Favorit, aber ein Lied in bretonisch gesungen (wovon ich allerdings kein Wort verstehe :))

Abreise und Fahrt bis Malestroit

27. Oktober 2022: Jo, nu isses so weit. Alles umgepackt, ausgepackt, eingepackt und los ging es. Zuerst wollten wir ans Meer und dann doch ins Landesinnere. Letztlich sind wir in Malestroit gelandet – und wussten gar nicht mehr, dass wir hier schon einmal waren. Wir stehen diesmal auf einem Stellplatz direkt am Canal. Und hier liegen gaaanz viele tolle Hausboote.

Irgendwie haben wir damals den Ort gar nicht richtig erkundet. Es ist sehr sehr schön hier. Und wie die vielen Bilder auf der Wiese bezeugen, finden hier wohl öfter große Konzerte statt.

Abends sind wir nochmal losgezogen, weil wir uns den alten Ortskern anschauen wollten. Für uns immer wieder faszinierend.

Morgen gehts gemütlich weiter. Mal schauen, wo wir landen.

Gute Nacht!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: