6. Dezember 2022

Gemütlich bis Bouillac tuckern

Gestern ging es über St. Savinien bis Leoville. Die Strecke war nicht so dolle. Aber heute sind wir wieder ganz gemütlich bis Bouillac am Lot getuckert. Das hat richtig Spaß gemacht.

Geschlossener Stellplatz und Fahrt bis Leoville

Sonntag, 30. Oktober 2022: Heute Morgen wurden wir vom Regen geweckt – herrlich. Dazu kühle Temperaturen – super herrlich. Wir gingen mit den Hunden über die Dünen und am Meer entlang. Bei dem Wetter war natürlich noch keiner unterwegs. Aber, der Regen sollte bald aufhören und dann kommen wieder die Strandbesucher. Zudem hörten wir Jäger in der Nähe, mit einer ganzen Hundemeute. Also sind wir weitergefahren. Ziel war St. Savinien. Da ist ein Stellplatz (ohne Strom und Gedönse) direkt am Fluss. Und dort standen wir schon öfter

Auf dem Weg dahin haben wir natürlich wieder Halt gemacht. Ein Spaziergang mit den Hunden und ein Schlemmen von Törtchen für uns.

In St. Savinien angekommen mussten wir leider feststellen, dass der Stellplatz immer noch gesperrt ist. Das war er letzten Herbst schon. Der angrenzende Campingplatz wird restauriert. So ein Mist. Gegenüber gibt es zwar noch einen Stellplatz, der jedoch rappelvoll stand. Also sind wir nur kurz ausgestiegen, haben noch einen Spaziergang gemacht und sind wieder weitergefahren.

Léoville am Parc de Jeux

Nochmal ca. 60 km fahren und dann standen wir vor Umleitungsschildern. Das ist ja in Frankreich immer spannend. In Léoville werden die Straßen neu gemacht. Ringsum sind aber nur Mini-Sträßchen an Feldern und Weinbergen vorbei. Also fuhren wir den Schildern nach und landeten vor der Fußgängerbrücke, die in den Parc de Jeux führt. Blöd nur, dass wir da mit Kulti nicht drüber fahren konnten. Also irgendwie wieder zurück, an Feldern und Weinbergen vorbei und irgendwann hatten wir den Platz erreicht, jupidu. Selbstverständlich gab es erst einmal einen Gang durch den Park, bevor wir es uns gemütlich machten. Wir standen dort ganz alleine – wie schön.

Über kleine Straßen bis Bouillac

Montag, 31. Oktober 2022: Wir haben den Tag ganz ruhig angehen lassen. Zunächst in aller Ruhe im Bett Kaffee trinken und dann gabs einen Spaziergang mit den Hunden durch den Park und durch einen schönen Wald. Wir konnten noch einmal so richtig den Herbst genießen. Die Temperaturen stimmten heute Morgen auch: Es war kühl.

Mittags starteten wir und unser heutiges Ziel war Bouillac am Lot. Hier standen wir auch schon öfter, zum Beispiel im Mai auf der Fahrt nach Deutschland. Diesmal führte uns Frau Google durch schönste Landschaften, über kleine Sträßchen, durch tolle Natur und kleine Dörfer. In Frankreich gibt es noch so viele Mittelalter-Orte. Einfach nur schön.

Im kleinen Ort St. German haben wir eine Pause gemacht.

Wir kamen im Dunkeln in Bouillac an. Deshalb gibt es von diesem Platz erst im nächsten Blogbeitrag Fotos. Es ist hier im Süden rund eine Stunde früher dunkel als in der Bretagne. Auch hier stehen wir ganz alleine. Mal sehen, welches Ziel wir uns für morgen auswählen. Wahrscheinlich wird es der Canal du Midi.

Bis dahin, bleibt gesund, munter und fröhlich

Mary, Gerd, Emma und George

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: