Eine Dorfbegehung von Palluau sur Indre

Heute Morgen machten wir noch vor dem Frühstück eine Dorfbegehung. Es war nun kein Ort mit Wow-Effekt, aber er hat dennoch seine charmanten Ecken. Nach dieser anstrengenden Begehung (höhö) mussten wir uns einen Kaffee im einzigen Café genehmigen. Danach kamen wir in eine gar lustige Gasse: Emma ist ja läufig, aber nicht sie lief, sondern…

Palluau sur Indre

03.August 2014 – Heute fuhren wir bei Regenwetter ab und gelangten so langsam ins sonnige Wetter – aber immer noch mit angenehmen Temperaturen, juhuuu. Die Fahrt war wieder mal total schön. Wir kamen durch einige Dörfer und es sieht manchmal so aus, als wäre halb Frankreich im Ausverkauf. Zig Häuser stehen leer und zum Verkauf.…

Saumur und Candes St. Martin

02. August 2014 – Heute wechseln sich Sonne und Regen bei 22 Grad ab. Somit war nicht viel mit Besichtigungen und so was. So tuckerten wir langsam – wie immer – an der Loire entlang. Die Gegend war sehr schön und wieder waren überall Radwege angelegt (das war ebenso am Canal de Nantes à Brest…

Canal de Nantes à Brest – Malestroit und mehr

01. August 2014 – Heute gibts wenige Fotos, da wir wenig gemacht haben. Zumindest haben wir nichts gemacht, was wirklich erwähnenswert wäre oder so. Wir fuhren Malestroit besichtigen,  auch wieder ein Ort mit Charakter am Canal de Nantes à Brest. Den Charakter hatte der schöne Ort an diesem Tag irgendwie verloren. Es fand ein Wochenmarkt…

Pontivy und Canal Nantes de Brest

30. Juli 2014 – Heute Morgen fuhren wir durch die Lande und besuchten einen Bauernhof, der in einem kleinen Laden eigene Produkte verkaufte. Honig, Käse, Joghurt, Milch, Fleisch, Gemüse und Obst – das sah alles furchtbar lecker aus. Der Hof konnte sich Biohof nennen, zumindest was die Tiere anging. Kühe liefen auf riesigen Wiesen herum…

Mûr de Bretagne – Lac de Guerledan und Le Canal de Nantes à Brest _ 28. und 29. Juli 2014

Gestern, am Montag den 28. Juli, verließen wir die schöne Küste von Ploudalmezeau und zogen zum Canal de Nantes à Brest. Dort fanden wir einen Picknickplatz direkt am Canal, der unser Übernachtungsplatz wurde. Es war Bretagne-Wetter, also abwechselnd Sonnenschein und Regenschauer. Wir verbrachten den Tag mit Texten, Lesen und machten abends noch einen langen Spaziergang…