18. Oktober 2021
Herbstlich

Von Gouarec nach Teille – durch Regen und Sonnenschein

Es ist Herbst und jetzt so richtig. Regenspaziergang am Morgen, Fahrt durch Regen, um letztlich in Teille zu landen. An diesem Ort standen wir schon einmal und sind heute zufällig wieder hier gestrandet.

Regenfahrt nach Teille

Da wir ja wussten, dass Regen angesagt war, überraschte es uns nicht, als wir heute Morgen in einen dunkelgrauen Himmel starrten. Die Regentropfen trommelten uns auf dem Dach ein Aufwach-Lied. Gemütlich schlürften wir unseren Morgenkaffee, bis die Hunde raus mussten. Ein Spaziergang durch den Regen am Canal entlang – das ist fein. Zurück im Kulti hatte Gerd bereits den Frühstückstisch gedeckt und die Hundenäpfe gefüllt. Das war noch feiner.

Der Himmel wurde immer dunkler und das Trommeln stetig wilder. Die Fahrt war weiterhin sehr regenreich. Wir nahmen wieder kleine Sträßchen und zwischendurch gabs mal einen kurzen Stau.

Irgendwann landeten wir in Teille und stellten fest, dass wir hier 2019 schon einmal waren und das ebenfalls bei Regenwetter. Es ist nu kein besonderer Platz, aber man hat seine Ruhe. Es stehen zwar noch zwei Wohnmobile hier, da wir jedoch keine Eremiten sind, ist uns das wurscht. Am späten Nachmittag wurde es heller und sogar sonnig. So konnten wir noch einen Spaziergang am Etang unternehmen und anschließend auf der Wiese Esskastanien sammeln. Die Sammlung werden wir auf dem morgigen Platz erweitern und dann abends leckere Maronen genießen. Schön, wie sich das Laub färbt und überall sprießen die Pilze aus dem Boden.

Das war es auch schon für heute. Bis bald wieder

Marion, Gerd, Emma und George

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: