Lampaul-Ploudalmezeau – wir sind wieder dahaaa

Yes, wir sind wieder da, in Lampaul und hier werden wir eine Weile bleiben.

Es ist schon so vertraut…

… und immer noch ein wunderbares Gefühl. Wir schreiben den 15. Juli 2019. Heute Morgen haben wir zunächst zwei Runden mit Emma gedreht und das noch in Gouarec. Der Platz hatte sich gut geleert und wir überlegten, ob wir noch ein oder zwei Tage dran hängen sollen. Die Dohlen (sind es glaube ich) pickten wieder laut labernd auf der Wiese herum oder flogen über unsere Köpfe hinweg. Es ist einfach total schön auf diesem Platz.

Uns zog es aber trotzdem nach Lampaul. Gouarec werden wir wieder auf dem Rückweg anfahren und bestimmt einige Tage verweilen. Schließlich muss ich doch wieder Holunder- und Brombeergelee zubereiten.

Leider habe ich die Kamera während der Fahrt nicht vorne gehabt. Aber irgendwie war es auch ganz gut, ohne fremde Linse vor den Augen die wunderschöne Landschaft zu beobachten. Wir tuckerten nämlich durch ein großes Naturschutzgebiet – traumhaft schön. Das müsst ihr mir jetzt einfach glauben *höhö*. Falls wir diese Route auf dem Rückweg nehmen, werde ich für euch ein paar Fotos schießen.

Gegen Mittag kamen wir in Ploudalmezeau an und erledigten erstmal Wocheneinkauf und Waschsalon. In einem Laden ergatterte ich eine tolle, gußeiserne Teekanne. Ist die nicht schööön?! Die muss ich euch zeigen, weil: Wenn das Schreiberlein sich freut, freuen sich auch die Leser…oder so.

Wir waren schon ganz gespannt, ob „unser“ Platz vom letzten Jahr noch frei ist. Hab ihn auf alle Fälle die ganze Zeit über visioniert. Uuuund – juhu, er war noch frei und ist jetzt wieder von uns belegt. Hier haben wir also wieder unsere „Terrasse“ mit Meerblick und Blick in die Dunes de Tréompan. Vor uns der kleine Bach und hinter uns kann keiner stehen, weil da nämlich die einzige Zufahrt zu diesem Platz ist.

Es war und ist ein sehr freudiges Gefühl, hier wieder anzukommen und zu sein. Mir fiel direkt der Song „Free“ von Omnia ein, den ich dann gedanklich sang.

So, nun gibts ein paar Fotos von unserem Platz und der direkten Umgebung. Da hier auf dem Blog schon gefühlte tausend Bilder von dieser Gegend existieren, werde ich keine weiteren einstellen. Und wie ihr seht, konnte ich wieder nicht aufhören zu fotografieren – es ist halt meine Lieblingsecke in Frankreich.

An der Sturmfrisur könnt ihr erkennen, dass wir echtes bretonisches Wetter haben – yeah. Sonnig, aber windig und gegen Ende der Woche ist Regen angesagt. Sehr schön, kommen endlich nochmal die Gummistiefel zum Einsatz.

Ihr werdet wieder von uns lesen, falls wir Ausflüge unternehmen und wenn wir gar keine Lust auf Ausflüge haben sollten, dann lest ihr wieder von uns, wenn wir auf der Rücktour sind (irgendwann im August oder so).

Bis dahin: Euch eine wunderschöne Zeit und genießt das Leben!

Mary, Gerd und Emma

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s