19. Oktober 2021

Erftstadt und Wegberg

Kurzbericht: Seit einigen Tagen sind wir in Erftstadt und besuchen unsere Tochter und unseren Schwiegersohn. Es ist gemütlich, locker und einfach sehr schön.

k-DSCN1853

Gestern, 12. Juni, sind wir nach Wegberg gefahren – mein Geburtsort (mein = Marion). Dort haben wir den 3-Generationen-Spaziergang unternommen: Großmutter, Mutter und Kind

k-DSCN1877

Schön war der Gang am Beeckbach entlang, denn dort bin ich mit meinem ersten Hund Kessi in Kindheits- und Jugendtagen täglich spazieren gegangen. Die Erinnerungen an diese Spaziergänge sind auch schön, denn damals war es ganz normal, mit anderen Hundehaltern zu plaudern und gemeinsam ein Stück weiterzugehen. Aber, auch jetzt trafen wir auf Hundehalter und ich bin wirklich froh festzustellen, dass die Realität anders aussieht, als im Internet zu lesen. Es gab nur freundliche Hundehalter, die – wie früher auch – den Hunden die Möglichkeit gaben, sich zu beschnüffeln. Also kein Hundehalter-Drama, kein Stress, kein Aus-dem-Weg-gehen … alles so locker und easy.

k-DSCN1870

 

Beeckbach

Beeckbach

k-DSCN1875

 

 

 

 

 

Ophover Mühle ... mit einem ziemlich veralgten Weiher
Ophover Mühle … mit einem ziemlich veralgten Weiher
Früher saß ich dort mit Kessi, heute mit Emma :)
Früher saß ich dort mit Kessi, heute mit Emma 🙂

Bisher hatten wir immer noch Sommerwetter und heute, 13.6. , ist der erste Tag mit Regen.

 

Ein Gedanke zu “Erftstadt und Wegberg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: