Natur im Kreis Heinsberg

Irgendwie kommt uns Deutschland sehr eng und laut vor. Und alles wirkt viel kleiner und kürzer oder so. Wir sind von Spanien weitere Wege gewöhnt. Zum Beispiel fahren wir locker eine Stunde, wenn wir unsere Freunde Mario und Stephanie besuchen und das ist völlig normal. Früher kam uns Mönchengladbach weit vor – von Erkelenz oder Wegberg aus gesehen. Heute war das für uns ein Klacks. So ging es uns auch mit Spazierwegen.

Eines Morgens wollten wir an der Tüschenbroicher Mühle um den Weiher wandern… Die Wanderung dauerte ganze 15 Minuten.

Tüschenbroicher Mühle

Tüschenbroicher Mühle

k-DSCN1883

k-DSCN1888

k-DSCN1890

k-DSCN1894

Alles verboten, atmen erlaubt

Auch Verbot-Germany schockte uns. Es war zwar schon immer viel verboten, aber am Venekoten-See waren wir von den Socken. Früher durften Hunde freilaufen und ins Wasser springen und das war schön. Heute wurden wir von Verbotsschildern empfangen, die alle paar Meter wieder ins Auge sprangen. Es war fast alles verboten, aber atmen, atmen war erlaubt, puh. Jedenfalls hing kein „Atmen-verboten-Schild“ an einem Baum.

k-DSCN1898

k-DSCN1899

k-DSCN1923

k-DSCN1920

Die Gänse haben trotzdem den Rasen betreten - bätsch

Die Gänse haben trotzdem den Rasen betreten – bätsch

k-DSCN1924

so viel zum Leinenzwang...:)

so viel zum Leinenzwang…:)

k-DSCN1905

 

k-DSCN1909

k-DSCN1906

k-DSCN1912

k-DSCN1913

 

 

Wo ist die Dalheimer Mühle hin?

30 Jahre lebten wir im Kreise des Heinsbergs, aber wir haben sämtliche Wege und Straßen vergessen. Eines Tages suchten wir die Dalheimer Mühle. Dort ging ich damals soooo oft mit dem Hund spazieren und hätte blind dahin gefunden. Jo, nu suchten wir und suchten und kamen am Schlagbaum an. Ok, hier war es auch schön. Wir hatten Natur um uns herum und Ruhe, also gingen wir dort spazieren. Aber, wir wollten trotzdem die Dalheimer Mühle finden, die damals, als wir das letzte Mal da waren, geschlossen war. Irgendwann kam die Erinnerung zurück und wir fanden den Waldweg, der zur Mühle führt. Die Mühle ist wieder geöffnet und wir zogen eine Runde durch den Dalheimer Wald.

 

Dalheimer Mühle

Dalheimer Mühle

k-DSCN1925

k-DSCN1927

k-DSCN1926

k-DSCN1931

So nett im Kornfeld

Zum Schluss noch ein paar Fotos von Kornfeldern, die ich ganz nett finde.

k-DSCN1941

k-DSCN1943

k-DSCN1945

Abendhimmel in Schwanenberg

Abendhimmel in Schwanenberg

Und wir schauten uns natürlich das Atelier meiner Schwägerin Elke Bürger an. Dort können Atelierplätze gemietet werden und es werden Kurse angeboten.

Kunsttreff-Erkelenz

Kunsttreff-Erkelenz

 

5 Gedanken zu “Natur im Kreis Heinsberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s